-NEWS- Seeweiher

seeweiher01

 

 

 

UPDATE vom 22.11.2017....
Der Seeweiher wird in 2017 nicht abgelassen...
für Details hier klicken....

-NEWS- Lahnfischer

Der neue Lahnfischer 04/2017 ist online!

Titel 04 2017

-NEWS- Bilder vom Fischerfest

Fischerfest 2017 Bilder vom Fischerfest 2017 jetzt online!

Weihnacht2017 FSV
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und deren Familien ein frohes Fest, ein gutes neues Jahr und viel Petri Heil in 2018.....

P.S. denken Sie bitte daran das Sie Ihr Fangergebnis rechtzeitig zurücksenden...

Wer einen Rückumschlag für das Erlaubnisbuch sendet sollte diesen bitte mit 0,85 euro freimachen.....Danke

Der Fischerei-Sportverein Oberlahn e.V. 1885 hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Im Jahre 1885 wurde der Vorläufer des heutigen Vereins, der Fischereiverein für den Regierungsbezirk Wiesbaden, von 65 Mitgliedern gegründet.
Mitglieder zahlten 3 Mark und Berufsfischer 1 Mark Jahresbeitrag. 1885 waren:
Vorsitzender : Oberstleutnant a.D. Weingutsbesitzer von Derschau, Hattenheim
Schatzmeister: Rittmeister a.D. Forst, Wiesbaden
1. Schriftführer: Premierleutnant a.D. Prade, Wiesbaden
2. Schriftführer: Amtsrichter Heymann, geb. in Wied/Selters
Vizevorsitzender: Landrat von Drewitz
und 10 weitere Beisitzer Schon im Gründungsjahr stieg die Zahl der Mitglieder auf 94 an, während es 1898 schon 300 waren. Bis zum 16.04.1943 galt die Bezeichnung: Fischereiverein für den Regierungsbezirk Wiesbaden. Er war kein eingetragener Verein, sondern eine lose Vereinigung, hauptsächlich prominenter Staatsbeamter, Offiziere, Kaufleute u.s.w. 1943 übernimmt der Landesfischereiverein für den Regierungsbezirk die offizielle Vertretung der Fischereibelange und der Fischereiverein für den Regierungsbezirk Wiesbaden löst sich auf. Weil der Landesfischereiverein Hessen die Übernahme der Lahn ablehnt, stellt der Fischereiverein für den Regierungsbezirk Wiesbaden eine breitere Basis her und tritt ab 16.04.1943 als "Fischereigemeinschaft Wiesbaden-Oberlahn", ebenfalls nicht e.V., auf. Erst nach Gründung des Angelverbandes Oberlahn trat eine Fusion beider Vereine ein.
Am 14.03.1949 bilden beide Vereine den "Fischerei-Sportverein Oberlahn e.V.", auf den alle Rechte und Pflichten beider Vereine übergehen. Vorher fand noch am 27.03.1948 in Aumenau eine Versammlung statt, in der die Vereinigung der beiden Vereine beschlossen wurde. 1950 hatte der Verein 250 aktive und 50 inaktive Mitglieder. Die Mitgliederzahl stieg stetig an: 1955: 262 aktive, 24 inaktive, 20 Ehegatten und 72 Amerikaner. 1960 waren es 522, 1970: 796 Mitglieder, 1980: 1100 Mitglieder, 1990: 1750 Mitglieder und im Jahre 2000: 1860 aktive, 100 Jungangler und 80 Ehegatten. Entsprechend der Mitgliederzahl haben auch die Angelgewässer zugenommen, die auf der Seite "Gewässer" dargestellt sind.

Informationen

Allgemeines